Benoît B. Mandelbrot

image

Benoît B. Mandelbrot (* 20. November 1924 in Warschau, † 14. Oktober 2010 in Cambridge, Massachusetts) war ein französisch-US-amerikanischer Mathematiker. Er war emeritierter Sterling Professor an der Yale University und wissenschaftlicher Mitarbeiter sowohl an IBMs Thomas J. Watson Research Center als auch am Pacific Northwest National Laboratory. Mandelbrot lebte bis zu seinem Tode in den Vereinigten Staaten. Er leistete wegweisende Arbeiten zur fraktalen Geometrie und Chaosforschung. Seine populärste Entdeckung ist die fraktale Mandelbrot-Menge.

Er war nie unumstritten und er arbeitet bei IBM, weil nach seiner eigenen Aussage »die akademische Welt keinen Platz für schräge Denker hatte«. Mandelbrot hatte mit seinem »schrägen Denken« der Anschauung in der Mathematik wieder zu ihrem Recht verholfen. Und dafür bin ich ihm dankbar.

Links




Sie sind hier: StartPersonen → mandelbrot.txt



Werbung:

Suche

(Google-) Suche:

Werkzeuge

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung wiedersprechen.

Dieses Notizheft flattrn