Leadsheets mit LilyPond

image

Ein Leadsheet, also die Noten der Gesangsstimme mit darüberliegenden Akkorden und darunterstehendem Text ist in LilyPond ziemlich schnell und einfach erstellt. Das Learning Manual bietet auf Seite 143 ein passendes Template und dann müssen »nur noch« die entsprechenden Leerstellen mit Noten, Text und Akkorden aufgefüllt werden.

LilyPond Quellcode

\version "2.12.3"

\header { }


melody = \relative c' {
  \key c \major
  \time 6/8
  \clef treble

  e4 e8 g8.([ f16]) e8
  d4 d8 d4.
  e4 e8 f8([ g8]) a8
  a4. g4 r8
  g4 f8 e4 e8
  e4 d8 c4.
  c4 c8 c8([ d8]) e8
  f4 e8 d4.
  e4 e8 g8.([ f16]) e8
  e4. d4 r8
  d4 g8 a4 a8
  g8([ a8]) b8 c4.
  c4 a8 g4 e8
  d8.([ e16 d8]) c4 r8
}

text = \lyricmode {

Sah ein Fürst  ein Büch -- lein stehn,
in des La -- dens Ek -- ken,
nahm es rasch, es durch -- zu -- sehn,
las es auch vorm Schla -- fen -- gehn,
doch mit tau -- send Schrek -- ken.
Büch -- lein, Büch -- lein, Büch -- lein keck,
aus des La -- dens Ek -- ken.

}

harmonies = \chordmode {

c2. g2. c4. f2. c4.
g4. c4. g4. c4. c2. f4 c8 g4.
c2. c4. g4. c4. f4. g4.:7 a4.:min
f4. c4. g4. c4.

}
\score {
<<
  \new ChordNames {
     \set chordChanges = ##t
     \harmonies
  }
  \new Voice = "one" { \autoBeamOff \melody }
  \new Lyrics \lyricsto "one" \text

>>

\layout { }
}

Erläuterungen

Das Template zeichnet sich dadurch aus, daß die einzelnen Elemente (Akkorde, Noten, Text) aus dem eigentlichen score ausgelagert sind und dort durch Variablen (melody, text und harmonies) angesprochen werden. Das macht die Angelegenheit übersichtlicher und Änderungen leichter.

Zuoberst steht meine aktuelle LilyPond-Version. Das wird dringend empfohlen, um Update-Sicherheit zu erreichen. LilyPond soll immer wissen, mit welcher Version der Quelltext erstellt wurde.

Dann folgt der Header. In diesem Fall habe ich ihn leergelassen, aber er kann Titel, Komponist, Opus-Nummer und ähnliche Informationen aufnehmen.

Noteneingabe

Ja, und dann folgt schon die Melodie. Im Fall dieses Liedes empfiehlt es sich, als Referenznote das eingestrichene C anzugeben. Außerdem habe ich der Übersichtlichkeit halber auch den Schlüssel (C-Dur) mit angegeben, obwohl dies der Default-Wert ist. Das Lied steht im 6/8-Takt und der Notenschlüssel ist der Violinschlüssel (treble).

Die Noten werden als Text in der Kombination Tonhöhe-Tonlänge eingegeben, so bedeutet c4 eine Viertelnote auf C. Zur Vereinfachung kann man LilyPond die Tonlänge weglassen, wenn sie der Vornote entspricht. Das hat mich jedoch bei der Eingabe nur verwirrt, daher habe ich sie immer explizit mit angegeben.

Mit den runden Klammern () gibt man einen Bindebogen ein, die eckigen Klammern [] teilen LilyPond mit, daß der Text phrasiert, d.h. eine Silbe über mehrere Noten gesungen wird. Zu beachten ist, daß die Klammern immer hinter den Noten stehen – das herauszufinden hat mich am anfangs viel Zeit gekostet.

Texteingabe

Der Text wird einfach eingetippt, die einzelnen Silben sind durch zwei einfache Bindestriche zu trennen.

Akkorde

Ebenso einfach gestaltet sich die Eingabe der Akkorde. Anzugeben ist der Akkordname (in Kleinbuchstaben) und wie bei den Noten die Dauer des Akkords. Akkordzusätze wie die Septime oder Moll oder … (Lilypond beherrscht hier ein erstaunliches Repetoire) folgen danach, mit einem Doppelpunkt vom eigentlichen Akkord abgesetzt.

Das ist eigentlich alles. Auch wenn es mein erstes Projekt mit LilyPond war, habe ich für dieses Leadsheat etwas weniger als eine Stunde benötigt. Und das, obwohl ich noch ständig damit beschäftigt war, im Learning Manual nachzuschauen.

In diesem Wiki




Sie sind hier: StartProduktivitätLilyPond → leadsheets.txt


Suche

Werkzeuge

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung wiedersprechen.